Blue von Wörsbach - Leonberger

LEONBERGER HUNDEZUCHT
Löwe aus Kurpfalz
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Blue von Wörsbach

Unsere Hunde

Blue von Wörsbach
Pedigree von Blue                                                                    Nachkommen von Blue
Blue wurde am 10. März 1987 geboren und ist an Pfingsten 1995 viel zu früh gestorben. Sein  Herz war für ein längeres Leben leider zu schwach. Blue war für mich der Inbegriff  eines Leonberger-Hundes. Treu und unerschrocken begleitete er mich durch eine sehr  schöne Zeit meines Lebens. Seine Schönheit wurde mit etlichen Siegertiteln,  internationalen Championatsanwartschaften und mit dem Titel des Österreichischen Champion gekrönt. Aber sein wahrer Schatz lag in seiner Seele: Er vertraute seinem Menschen zu 100%.
 
S-Bahnfahren, Aufzugfahren, ein am Bahnsteig vorüberdonnernder Güterzug, nichts konnte ihn erschüttern. Das Geknalle und die Lichteffekte bei der Heidelberger Schloßbeleuchtung erschreckte ihn keineswegs: interessiert schaute er über eine Mauerbrüstung und verfolgte interessiert das Feuerwerk.
 
Unvergessen sind unsere Badeausflüge an den Pullinger Weiher. Er sprang vom Bootssteg ins Wasser und begleitete mich schwimmend bei etlichen  Weiherdurchquerungen. Ausflüge neben meinem Fahrrad bis zu einer Länge von über  25 Km waren kein Problem für ihn. Einmal wollte ein seltsamer Mitmensch seinen  Deutschen Schäferhund auf meinen Blue hetzen. Es kam jedoch nicht zu dem  beabsichtigten Kampf, sondern lediglich zu einem kurzen heftigen Spiel während  dem mein Blue das Gleichgewicht verlor und sich auf den Schäferhund setzte.  Damit war der "Kampf" entschieden.
 
Ich konnte Blue überall hin mitnehmen: Aufsehen erregte er in  Kneipen oder Restaurants dadurch, dass er, nachdem er den ganzen Abend mucksmäuschenstill unter dem Tisch gelegen war, beim Heimgehen einfach nur aufgestanden ist. Keiner der inzwischen  dazu gekommenen Gäste hatte ihn  vorher registriert. Wenn es zuhause etwas für uns Menschen gedachte besonders Gutes zu Essen gab, bettelte er nicht, er ging ganz einfach in einen anderen Raum, wenn er die guten Düfte nicht länger ertragen  konnte.
 
Etlichen Artgenossen hat Blue das Leben gerettet. Ich konnte problemlos von  Ihm Blutspenden erhalten. Rasieren, desinfizieren, die sehr dicke Aderlaßkanüle legen, Blut abzapfen, eine halbe Stunde still liegen bleiben... alles kein Problem, ich war ja bei ihm und er war sich sicher, dass alles o. k. geht, wenn ich es verlangte. Blue, ich danke Dir.
 
Für züchterisch interessierte Leser:
Blues Vater war der legendäre Arko von Hombrechen (mehrmaliger Bundessieger, mehrmaliger Clubsieger, VDH-Championat und ein traumhaftes Wesen...), seine Mutter die Wahnsinns-Hündin Bruna vom besten Bügel (VDH-Championat). Von dem Züchterehepaar Häuser wurde er bis zur zehnten Woche liebevoll aufgezogen. Er war Vater von insgesamt 34 wunderschönen Leonberger Hunden. Aus der Verpaarung mitFarina von der Hexenbrücke gingen so hervorragende Zuchthündinnen wie Ewara Löwe von Walhall, Falbala Löwe von Walhall (Mutter von Carlos vom Reinkenhof) und Brassia Löwe von  Walhall (alle: Züchterin Yvonne Natterer) hervor. Aus einer Verpaarung von Brassia mit Odin von Ratibor und Corvey wurde Cimberly Löwe vom Allgäu (Züchterin Ariane Kummer) geboren.
 
Noch heute leben Blue's Gene in meiner Zucht fort. Dank der Löwen von Walhall ist sein Blut, wenn gleich über mehrere Generationen "verdünnt", in vielen meiner bisherigen Würfen präsent.
 
 
 
  

Zurück zum Seiteninhalt